please ask us if you can use our content
logo

Eindrücke vom Call of Duty: IW 4 v 4 Turnier in Sindelfingen bei Stuttgart

Arena eSports Cover by Ace Creations

Da wir derzeit selbst keine Veranstaltungen am Start haben, berichten wir heute mal über eine andere LAN. In einer Halle der „Soccer-Arena“ in Sindelfingen bei Stuttgart fand ein von BAP-Gaming* veranstaltetes Turnier in Call of Duty: Infinite Warfare 4v4 statt.  In letzter Zeit wurden zwar mehrere Turniere groß angekündigt, u.a. von Why-Gaming und dem Verein Enjoy Gaming e.V., welche beide Modern Warfare 6v6 spielen wollten, diese wurden jedoch abgesagt bzw. auf Ende des Jahres verschoben. So war für die CoD-Community die BAP-LAN neben der Arena eSports-LAN in München eine der wenigen tatsächlich durchgeführten Veranstaltungen in der ersten Jahreshälfte 2017.


Wir haben uns den Stream zur Veranstaltung angeschaut und wollen euch unsere Eindrücke nicht vorenthalten. Falls uns noch Erfahrungsberichte zukommen sollten, werden diese später in den Beitrag einfließen:

Zu den Rahmenbedingungen

Das Turnier war mit 16 Teams auf zwei Tage angesetzt. Letztlich fanden sich 8 Teams ein, welche gemäß Ankündigung und Auslobung um insgesamt 2.000 Euro Preisgeld und unbenannte Hardwaregewinne spielen sollten. Ob der ausgelobte Preis am Ende zwecks der halbierten Teilnehmerzahl niedriger ausfiel, haben wir nicht mitbekommen.

Der Eintrittspreis lag bei 200 Euro** pro Team, also 50 Euro pro Kopf. Gespielt wurde BO5 auf PS4-Konsolen über vorgegebene Maps und Spielmodi.

Zum Veranstaltungsablauf

Nach einigen wohl technisch bedingten Verzögerungen auf die Ankündigung hin, dass der Stream gegen 12.00 Uhr starten solle, konnte es dann gegen 13.00 Uhr auch losgehen. Die Caster litten wohl unter nicht kompatiblen Headsets und mussten sich schließlich ein fest installiertes Mikrofon teilen, was leider sehr viele Hintergrundgeräusche mit in den Kanal einbrachte. Auch am zweiten Tag gab es einige technische Probleme und Streamabbrüche. Nichtsdestotrotz lieferten Sween und TAM vom eSportClubDE hier als Caster durchwegs gute Arbeit und hielten die Twitch-Zuschauer stets mit unterhaltsamen Kommentaren auf dem Laufenden und lockerten das Geschehen mit kurzen Interviews sichtlich nervöser Gäste auf.

Mit vor Ort waren Teams von Eraiize Gaming, FoX Gaming, VXG Esports, Emperiial Esports e.V., Team Prismatic sowie Minotaur Gaming, Priestly Esports und Team Confused. Am Ende des zweiten Spieltages schließlich, gegen 16.00 Uhr standen sich dann nur noch VXG und Eraiize gegenüber. Das Team von VXG nahm nach einem kurzen Finale (3:0) den Sieg mit nach Hause.

Insgesamt zog sich die Veranstaltung über die gesamten zwei Tage, wobei 14 Matches ausgetragen wurden, von denen 10 mit einem Ergebnis von 3:0 aufwarteten. Lediglich bei 4 Begegnungen konnte die gegnerische Mannschaft ein oder zwei Spiele für sich entscheiden. Insbesondere Eraiize konnte nach einer ersten Niederlage gegen VXG, gegen welche sie im Endspiel ein weiteres Mal unterlagen, von keinem Team geschlagen werden und bescherten zunächst Fox, dann EMP und schließlich Prismatic die Heimreise. Mit 6 Matches hatte dieses Team auch das höchste Spielpensum des Turniers.


*Die Abkürzung BAP steht für Bet and Play, was das Geschäftsmodell des Veranstalters und Anbieters von sogenannten Cash-Games darstellt. Zur Problematik der Versteuerung von Cash-Game-Gewinnen, ein Beitrag bei GamesLaw (link!).
** Ob Brutto oder Netto, war auf der Veranstaltungsseite nicht ersichtlich.

 

Leave a reply