please ask us if you can use our content
logo

Nach der Show ist vor der Show

Vor genau einer Woche ging das Turnier in München in die Finalrunden. Wir brachen am Freitag, den 24.02.2017 nach München in den Vorort Baldham zum “eSport-Club” und die zugehörige “Healthbar” auf, um dort das 1. CoD-IW-Turnier Deutschlands mit euch zu veranstalten. Ein kleiner Blick zurück:

Technische Schwierigkeiten aber kein Hindernis

Trotz einiger technischer Probleme vor Ort schafften wir es, das Turnier pünktlich zu starten. Der Stream litt unter der von Activision für ein 6v6 Turnier leider entfernten CoD-Caster-Funktion, so dass unsere Caster – hier noch einmal ein großer Dank an Marc “DJ_AK_85” und Christian “Schiggy” für euren tollen Einsatz – lediglich auf das Bild einer einzigen Konsole zugreifen konnten, wodurch natürlich auch der Gesamtüberblick extrem schwer wurde. Später traten IP-Zuweisungsprobleme auf, die den Spielern eine längere Pause aufzwangen. Dennoch haben wir unseren Zeitplan auf Grund strategischer Planung und schneller Problembewältigung ziemlich genau eingehalten, so dass am Abend des ersten Tages die Gruppenphase beendet war und in der Healthbar ordentlich gefeiert werden konnte. Das Turnier verlief insgesamt angenehm ruhig und friedlich. Naja, ruhig nicht ganz: insbesondere die Teams von TMA und EMP sorgten für enorm lautstarke Stimmung in den Veranstaltungsräumen, was zusätzlich zu einem tollen Erlebnis für alle Teilnehmer führte. Für das nötige Coffein, um die Zweitagesparty durchzuhalten, sorgte unter anderem unser Sponsor Instinct mit mehr als 10 Paletten gratis Energy Drink, welche von den Besuchern restlos weggetrunken wurden.

USK18 und trotzdem Minderjährige an der Veranstaltung

Wir hatten es angekündigt und auch durchgezogen: Das erste LAN-Turnier Deutschlands überhaupt, welches sich nicht stur auf irgendwelche USK-Angaben berief sondern an den gesetzlichen Vorgaben orientierte. Hiernach war es uns möglich, auch Minderjährige in die Veranstaltungsräume zu lassen (anders als die ESL, welche dies zwar groß ankündigte, aber dann klammheimlich einen Rückzieher machte und die Teilnehmer vor verschlossenen Türen standen). Die U18-Geschichte lief erfreulich unproblematisch: Wir hatten dank unserer juristisch fundierten Argumentation relativ schnell den Betreiber des Clubs und auch die örtlichen Behörden von der gesetzlichen Zulässigkeit unserer Veranstaltung überzeugt. Alle Spieler hatten entsprechend von ihren Eltern das OK bekommen, und wir durften sogar die Eltern eines Spielers vor Ort begrüßen, welche ihren Sohn bei seinem Spiel moralisch unterstützten. Solchen Einsatz und insbesondere Unterstützung würden wir uns von mehr Eltern wünschen, welche die Profession oder das Hobby der eigenen Kinder ja meist eher belächeln – selbst, wenn diese sehr erfolgreich in ihrer Disziplin sind.

 

Ein paar Eindrücke von Joachim “Der Jogi” Maier, die er uns freundlicherweise in Videoform aufbereitete:

Sonntag waren dann die Finalspiele an der Reihe (ein paar Eindrücke der Quarter- und Semifinals erhaltet ihr im Video). Trotz der bereits angemerkten technischen Probleme, verliefen die Spiele stets nach Plan, so dass gegen 14.00 Uhr die Finals abgehalten werden konnten. Kurz vor und nach der Siegerehrung gab es dann für die noch anwesenden einige Artikel unserer Sponsoren (Bethesda, Razer, Pro Aim Resistance u.a.) für lau, womit wir Danke für das Durchhaltevermögen sagten.

Side-Events wurden angenommen

Tekken 7 Turniergewinner

Zwar hatten wir durch krankheitsbedingten Personalmangel die notwendigen Ressourcen für die ursprünglich geplanten Side-Events nicht in vollem Umfang, die Stationen waren aber dennoch relativ gut besucht. Unter anderem konnten die Besucher des Call of Duty Events sich an Tekken 7, Super Smash Bros, For Honor, Halo Wars 2, Doom und Gears of War 4 verlustieren. Insbesondere das 4 Monate vor Release gezeigte Spiel Tekken 7 von Bandai Namco, erwies sich als Magnet für externe Besucher, welche sich auch beim Tekken7-Tournament bewiesen. Hier noch einmal Danke an Christina von Bandai, für die tatkräftige Unterstützung und an Razer, Bethesda, Ubisoft und Nintendo für die zur Verfügung gestellten Sachpreise. Unter anderem nahmen die Sieger der Nebenturniere nagelneue Razer Controller mit nach Hause.

Welche Turniere kommen noch 2017?

Wir haben die nächsten beiden geplanten Veranstaltungen auf Grund persönlicher beruflicher Belange erst einmal verschieben müssen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das IW-Turnier unsere letzte Veranstaltung war. Wir werden ab 07/2017 wieder verstärkt Veranstaltungen planen. Ua. sind hier Modern Warfare, Infinite Warfare, Fifa, Street Fighter, Tekken und evtl. auch ein Rainbow Six Turnier geplant. Die Idee der Side-Events werden wir beibehalten, um euch auch künftig topaktuelle oder noch nicht veröffentlichte eSport-Titel zur Verfügung zu stellen. Zudem arbeiten wir mit einigen Publishern gerade Pläne aus, um weitere eSport-Titel in Turnierform auf offline-Veranstaltungen bringen zu können. Besondere Wünsche hierzu könnt ihr uns gerne in die Kommentare schreiben, wir sind für Anregungen immer dankbar.

Die genauen Daten und Pläne werden wir euch zu gegebener Zeit hier und über die sozialen Medien verraten, stay tuned for further announcements!

Wir danken euch für ein tolles Event, das weit mehr als nur ein reines eSport-Turnier war!

Euer
Arena eSports Team!

Leave a reply